EFALEX Kapseln
Preis 47,95 €
TEBONIN intens 120...
Preis 76,50 €
TELCOR Arginin plus...
Preis 42,50 €
GINKOBIL-ratiopharm...
Preis 44,98 €

Nüsse als Gehirndoping

Auf der Liste der gesunden und vielseitigen Lebensmittel stehen Nüsse und Mandeln ganz oben. In ihnen steckt Einiges an Vitaminen, Ballaststoffen und weitere wichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Kalzium. Mit dieser Vielzahl an Inhaltsstoffen wirken sich Nüsse positiv auf die Gesundheit aus. So kann der Verzehr von Nüssen einer ganzen Reihe von Krankheiten vorbeugen, beispielsweise helfen sie, den Blutdruck zu senken und beugen Herzkrankheiten vor. Besonders interessant sind Nüsse auch für Vegetarier, inzwischen wurde nämlich festgestellt, dass es einen positiven Effekt hat, Fleisch durch Nüsse zu ersetzen.

Darüber hinaus zählen Nüsse aber auch zu den Nahrungsmitteln, von denen das Gehirn profitiert. Nicht nur, weil der regelmäßige Verzehr von Nüssen dem Gedächtnis hilft und im Ruf steht, vor Alzheimer zu schützen. Nüsse sind auch der ideale Snack beim Lernen, vor allem Pistazien kurbeln die kognitive Wahrnehmung und die Merkfähigkeit an. Grundsätzlich hilft aber jede Sorte von Nüssen der Konzentration auf die Sprünge. Walnüsse wirken außerdem als natürlicher Schutz vor Müdigkeit, Nervosität und einer Verkalkung der Gefäße des Gehirns. 

Um die positive Wirkung von Nüssen auf Geist und Gesundheit zu nutzen, muss man auch keine Unmengen davon zu sich nehmen. Bereits die vergleichsweise geringe Menge von 20 bis 30 Gramm am Tag wirkt wie Doping auf das Gehirn. Praktisch ist hier auch, dass man Nüsse sowohl als Snack zwischendurch knabbern kann als auch als Zutat im Müsli, Salat oder anderen Gerichten verwenden kann. Zudem gibt es viele leckeren Sorten, mangelnde Abwechslung droht bei Nüssen also nicht.

Am besten isst man Nüsse einfach pur, es ist aber unter anderem auch erwiesen, dass Walnussöl, ähnlich wie die Walnüsse selbst, helfen kann, Stress zu senken. 

Zwar enthalten Nüsse auch eine Menge Kalorien, wenn man jedoch bei der empfohlenen Tagesmenge bleibt, hat man davon nichts zu befürchten, schon alleine deswegen, weil der Körper gar nicht alle Kalorien verarbeitet, die in den Nüssen stecken. Durch die Ballaststoffe helfen Nüsse aber sogar, satt zu werden. Die Gefahr zuzunehmen ist also sehr gering, die Vorteile für die Gesundheit dafür umso höher.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Die Grippesaison kommt
Die Grippesaison kommt


Marzipan - eine ganz besondere Rezeptur
Marzipan - eine ganz besondere Rezeptur


Rheuma und Depressionen liegen manchmal nah beieinander
Rheuma und Depressionen liegen manchmal nah beieinander


Schlafmangel schadet Herz und Hirn
Schlafmangel schadet Herz und Hirn


Selbstheilung - der „innere Arzt“
Selbstheilung - der „innere Arzt“


 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis